Systemische Familientherapie

«Das Ganze ist mehr, als die Summe seiner Teile.»

Es gibt eine Vielzahl von Zusammenhängen, die den Einbezug von Familienmitgliedern, bzw. der ganzen Familie in den therapeutischen Prozess sinnvoll machen:

Anpassungsschwierigkeiten durch die Bildung von Stieffamilien, die Arbeitslosigkeit eines Elternteils, Krankheit oder Tod eines Familienmitgliedes, Trennung oder Scheidung der Eltern, konflikthafte Auseinandersetzungen, aber eben auch Symptome und Probleme einzelner Familienmitglieder werden oft erst im familiären Zusammenhang versteh- und damit veränderbar.

In einer Familiensitzung ergibt sich durch unsere Präsenz zu zweit
eine optimal ausgewogene Beratungssituation.

Weitere Themen